Navigation Menu+

Mannigfaltig

Mannigfaltig - ein offener Raum für Männer

„                    Bei sich beginnen, aber nicht bei sich enden, bei sich anfangen,
aber sich nicht selbst zum Ziel haben.“
(M. Buber)

Unter diesem weitgefassten Motto bieten wir an jedem letzten Dienstag im Monat (19 Uhr auf der Triebelsheide) einen Raum an, in dem wir den Facettenreichtum unseres Mannseins mit Genuss, Freude, Leichtigkeit und Tiefe erforschen wollen.
Diese Form des Gruppenangebots bietet Mann die Chance und den Raum, sich mit seinen Gaben und Fähigkeiten zu zeigen und aus seinem Reichtum zu geben, was immer es auch sein mag.

 Individualität ist Einzigartigkeit zum Wohle des Ganzen.

Hier geht es nicht um Perfektion oder Leistung, sondern um Mut und Vertrauen, Dich zu zeigen in dem, was Du beizutragen hast. Damit bist Du bedingungslos willkommen!

Wir, Andreas und Peter, werden als Moderatoren, die Atmosphäre verantwortlich und respektvoll gestalten. Damit kann ein gemeinsamer Rahmen und vor allem ein Raum des Vertrauens und der Kreativität entstehen.

Wechselnde Männer werden den Abend mit verschiedenen Themen gestalten.

Freu Dich auf ein spannendes, abenteuerliches und entdeckungsreiches Miteinander im Kreis der Männer!

Bitte gebt uns aus Planungsgründen vorher eine kurze Info, wenn Ihr kommt. (kontakt@wasmannguttut.de) – Danke.

29. Oktober 2019

 

Meditationsreise

Diesem Abend wird Rüdiger Hartert mit einer Meditationsreise
mit atmophärischer Live-Musik gestalten.

Wir werden eine Reise durch unsere Lebenszeiten unternehmen, die Musik wird im Moment des Ertönens entstehen, getragen von und resonierend mit den Energien im Raum.”

Bitte eine Decke und eine Unterlage zum Liegen mitbringen (sofern vorhanden)

 

 

26. November 2019

 

Aus vollem Herzen leben! Vom befreienden Umgang mit der Scham

Scham ist ein heißes Thema – insbesondere für Männer: Bloß keine Schwäche zeigen! Bloß nicht versagen! Nur nicht verlieren! Zur Scham gesellen sich oft Gefühle von Schuld, Angst und Wut. Dass die Scham mit ihren Begleitern uns daran hindert, aus vollem Herzen zu leben, dürften die meisten Männer aus eigener Erfahrung kennen. Dass es eine Herausforderung ist, mit der Scham klarzukommen und dass man sie nicht so einfach “loswird”, auch. Was Scham ist, wozu sie dient und welche Wege es gibt, mit ihr bewusst umzugehen und durch sie sogar Zugang zum einem Leben aus vollen Herzen zu gewinnen – diese Fragen stehen im Zentrum dieses Workshop.

Georg Henkel führt durch den Abend

 

28. Januar 2020

 

Unser Körper:

Zwischen Erkrankung und Gesundheit, Lebendigkeit und Schwäche

Heilpraktiker Konrad Schönnenbeck teilt an diesem Abend mit uns seine jahrzehntelangen Erfahrungen und bringt sein Können und Wissen ein. Alles hat seinen körperlichen Abdruck, der Körper ist wie er ist und kann nicht lügen. Das gilt für die Füße, das Herz, die Atmung, den Rücken, für unsere Gelenke und auch inneren Organe. Konrad Schönnenbeck bringt seine Liege mit und führt uns anhand der Beispiele von Ihnen als Teilnehmer an die Themen heran, die uns belasten. Er erweitert unseren Horizont, nimmt uns mit in die Komplexität und Einfachheit der Körpersprache und zeigt uns Wege zur Verbesserung und Gesundung auf.

In Zusammenarbeit mit dem Verein Bewusst Leben Wuppertal

bisherige Themen

24. September 2019
Biodanza mit Uli Bangert
Freunschaft pflegen
Männer, wir haben viele Farben!
Hier gibt ́s  Tänze, die jeder Mann kann
leicht & kraftvoll, spielerisch & zielstrebig,
fließend & zart, herzlich & still
und vor allem gemeinsam
Herzlich willkommen zu einer leichten,
beschwingenden und verbindenden Erfahrung!
Ich freue mich auf dich!
(weitere Infos:
www.uli-bangert.de // mail@uli-bangert.de // 0173/27 268 813)

27. August 2019
Einfach gemeinsam singen

Wir singen gemeinsam einfache, schöne Lieder aus verschiedenen Kulturen. Unser Ziel dabei ist das Singen selbst, das Gemeinsam-Klingen, das Genießen des Augenblicks…

„Das Singen ist die eigentliche Muttersprache aller Menschen: denn sie ist die natürlichste und einfachste Weise, in der wir ungeteilt da sind und uns ganz mitteilen können- mit all unseren Erfahrungen, Empfindungen und Hoffnungen. (…) Singen gehört fraglos zur Natur des Menschen, so dass es gleichsam keine menschliche Kultur gibt, in der nicht gesungen würde. (…) Im Singen würdigen wir uns und die Welt, die Natur und die Menschen, die mit uns sind.“
Yehudi Menuhin

Einfach Gemeinsam Singen unter Männern hat eine sehr besondere Kraft, es schafft eine intensive Verbindung mit sich selbst und mit der Gemeinschaft, es macht Freude und “erwärmt” das Herz, außerdem begünstigt es auch die Entspannung und die physische wie psychische Gesundheit. Bei dieser Art des Singens geht es nicht um Leistung, sondern ausschließlich um das gemeinsame Tun und Wahrnehmen im Augenblick.  

Hajo Oetmann gestaltet diesen Abend

30. Juli 2019

 

Malworkshop

An diesem Abend werden wir uns mit Stift und Papier in die Natur begeben. Wir schauen genau hin und versuchen herauszufinden , was sie uns sagen möchte. Durch spätere gemeinsame Betrachtung der Werke lernen wir etwas über Sehen, Spüren und Komposition.

Bernd Bähner wird uns in diese Kunst einführen.

25. Juni 2019

 

Mann lass los… – Bogenschiessen

Bogenschießen hat seit jeher eine große Mystik und Besonderheit. Die Kraft und Dynamik die durch das ziehen und loslassen der Sehne entsteht ist einzigartig und immer wieder neu. Im Workshop wirst du das meditative Bogenschießen kennenlernen. Es ist nicht wichtig wo der Pfeil in die Scheibe eintritt, sondern wann du losgelassen hast. Durch den Einsatz der richtigen Atemtechnik ist Bogenschießen eine Form der Meditation. Meditatives Bogenschießen unterstützt dich auf der Reise zu Deiner inneren Mitte, dort wo deine Kraftquelle wohnt. Meditatives Bogenschießen bringt Körper, Geist und Seele in Einklang.

Dietmar Fleischer wird unsere Reise begleiten – Die Ausrüstung wird gestellt. Bitte an witterungsgerechte Kleidung denken.

28. Mai 2019

SPIRITUALITÄT

Zum Ausloten von Freiheit und Eingebettetsein ins Leben bedürfen wir Männer einer tiefen Spiritualität.
Diese wird uns in Kontakt mit dem Geist zuteil. Mit unseren Gedanken berühren  wir das Feld des Geistes.
Der Geist bringt und ein tiefes Verstehen der  Zusammenhänge in der Welt, von unserem Kommen und Gehen an den Gestaden der heimatlichen Erde.
Dieses große Weben der Schöpferin/ des Schöpfers mit der Schöpfung durchdringt unser (Erden-) Leben in all seinen Facetten wie ein roter Faden..
Westliche und östliche, nordische wie auch die ägyptisch-griechische, sowie die christliche und die buddhistische Spiritualität weisen uns unseren jeweils eigenen Weg.
Ich möchte an diesem Abend einige Zusammenhänge von Inkarnation und Geburt, von weiblich und männlich, von uns als werdendes Wesen in einer werdenden Welt aufzeigen und mich dabei mit Euch austauschen.
Ihr seid herzlich willkommen.
Dieter Verst wird den Abend gestalten

30. April 2019

Der seelische Mann – Die Seele des Mannes

Was ist das, was kann oder soll er damit machen?

Wie können wir Seelenfrieden finden?

Gibt es Seelenwanderung?

Wir unterscheiden Seele, Psyche, Anima und Selbst

und finden unsere Bedürfnisse heraus.

Amano Oberlies führt durch den Abend.

26. März 2019

 

Wir Männer haben ein ganz eigenes Verhältnis zu unserem Körper und zu unserer Gesundheit.
Heilpraktiker Konrad Schönnenbeck wusste schon als 16-jähriger das er  Behandler werden möchte. Nun blickt er auf jahrzehntelange Erfahrung zurück, teilt sie mit uns und bringt sein Können und Wissen in diesen Abend ein

Alles hat seinen körperlichen Abdruck, der Körper ist wie er ist und kann nicht lügen. Das gilt für die Füße, das Herz, die Atmun, den Rücken wie auch für Bauch und Gelenke. Konrad Schönnenbeck bringt seine Liege mit und führt uns anhand der Beispiele von Teilnehmern an die Themen heran, die uns belasten, erweitert unseren Horizont, nimmt uns mit in die Komplexität und Einfachheit der Körpersprache und zeigt uns Wege zur Verbesserung und Genesung auf.

In Zusammenarbeit mit dem Verein Bewusst Leben Wuppertal

26. Februar 2019

 

Und das wars ?!

Ein plötzliches Ereignis – ein Einschnitt und nichts ist mehr wie vorher.
Wir alle haben den Gedanken an den Tod oder auch an Hilfsbedürftigkeit aus unserem Alltag verdrängt. Und doch passiert es täglich – nur nicht uns?
Und wenn doch – was dann? Wie regele ich meine mir wichtigen Dinge bzw. was geschieht wenn ich nicht vorgesorgt habe?

Wir werden uns mit den Möglichkeiten (u.a. Testament und Vorsorgevollmacht) auf emotionaler und sachlicher Ebene beschäftigen.

Andreas Dittmar wird den Abend gestalten

29. Januar 2019

Fotografieren – was geschieht dabei?

warum will ich das – jetzt – fotografieren?
Was ist mein Impuls, mein Foto in diesem Moment zu machen?
Einladung zur gemeinsamen Erforschung

Bringe gern ein bis zwei Bilder mit, die dich besonders bewegt haben. Georg Breidenstein bringt uns mit dem Thema in Kontakt

27. November 2018

Vision Ziel Tat

Eine Vision zu haben, heißt: etwas in der Zukunft sehen oder eine Idee davon zu haben, wie sich oder ich etwas in meinem Leben weiterentwickelt oder neugestaltet. Das kann beruflicher oder privater Art sein. Dieses Bild ist oft wage und meist messen unseren Visionen keine Bedeutung oder sie gehen in der Bewältigung des Alltags unter.
Doch wenn wir sie ernst nehmen, ihnen und uns vertrauen je mehr wir sie annehmen und sie konkreter werden lassen, können sie eine echte Dynamik entwickeln.
Doch damit sie wirklich werden, ist es notwendig, unsere Visionen in konkrete Ziele zu gießen.
Und um unsere Ziele umzusetzen. werden wir aktiv. Mut macht’s.
Meine Erfahrung als Mensch und Musiker
Es funktioniert

Rainald Noisten bringt uns mit diesemThema in Kontakt

30.Oktober 2018

Council

Wir haben über Jahrzehnte den Kreis nicht als ein Kulturgut geschätzt.

Das sagt Christina Baldwin, eine der beiden Autorinnen von The Circle Wayim WDR-Radiofeature „Lebenszeichen“. Der „Kreis“ ist einfach kein Bestandteil unseres westlichen Lebensstils. Dabei sitzen oder stehen wir häufig in Einem. Im eKindergarten, in Jugengruppen, manchmal auch in der Schule ist der Stuhlkreis hanz normal. Und doch finden einige ( gerade von uns Männern) den Stuhlkreis “für uns” etwas merkwürdig, weis, weiblich, esoterisch.

Am 29.05 wollten wir uns dem Thema ” Kreisarbeit und Council” annähern und mit Dietmar Fleischer möglicherweise eine neue ( sicher aber gar nicht so neue) Kommunikationsform entdecken.

25. September 2018

„Gewaltfreie Kommunikation”

Gewalt und Männer? Nein, um diese Assoziation geht es an diesem Abend nicht. Etwas wegzulassen und richtig zu funktionieren, dass haben wir schon genug geübt.

Zulassen was lebendig ist, angenehm und unangenehm, die echten Beweggründe dahinter erkennen und in der Kommunikation ein gemeinsames Menschsein zu ermöglichen – darum wird es gehen!“

Andreas Poggel wird uns am 25.09. durch den Abend führen.

28. August 2018

T’ai Chi Ch’uan

Der Mensch braucht Bewegung, doch was für eine? Dem Körper etwas abverlangen, oder sich seiner Natur anvertrauen?

Mein TaiChi ist freundliches und natürliches TaiChi in der Tradition der alten Meister und nach den alten,überlieferten Philosophien. Zu den Wurzeln des TaiChi.

Die Faszination einer sehr alten, einzigartigen Kunst, das ist mein Anliegen und meine Antwort auf diese Frage.

Klaus Balnis (www.taichimann.de) wird uns am 28.08. mitdieser Faszination in Kontakt bringen.

31. Juli 2018

Auszeit!

den 31. Juli wollen wir nutzen,
um den Abend miteinander in lockerer Runde zu verbringen.

– Auf der Triebelsheide –
bei einer Hopfenkaltschale informell der gehobenen Konversation frönen….

Wenn Ihr Lust habt dabeizusein – kurze Info an Andreas

26. Juni 2018

Ey, Mann, was willst Du eigentlich?

Meinen wahren Willen erkennen und leben!?
Das ist natürlich ein hoher Anspruch für einen Abend. Aber erste Schritte auf dem Weg der Erkundung und Realisierung des eigenen (wahren) Willens werden wir sicherlich gehen können.

Über den starken, geschickten, guten Willen führt die Reise zum transpersonalen Willen.
Es zeigt sich: Der Weg des wahren Willens ist immer auch ein spiritueller Weg.

Georg Henkel wird uns am 26.06. durch den Abend führen.

29. Mai 2018

Council

sollte unser Thema sein….

Aufgrund der aktuellen Wetterlage

fiel das leider ins Wasser.

Im Oktober werden wir das nachholen.

24. April 2018

VORBILDER

Haben Männer Vorbilder oder sollten sie welche haben?

Sind diese vielleicht unbewusst oder nur für einen kurzen Zeitraum zuständig? 

Falls bewusst, ist ein Vorbild eher privat-persönlich oder könnte es veröffentlicht werden, etwa in einer kleinen Männerrunde des Vertrauens?

Es kann auch sein, dass jemand ganz bewusst auf jegliches Vorbild verzichten möchte, fehlt dem dann nicht etwas?

Gemeinsam können wir einiges darüber erfahren.

Amano Oberlies führt durch den Abend.

27. März 2018

 „Männer in Bewegung“ 

Bei Meditation denkt man meist zuerst an „Ruhe“; „still sitzen oder liegen“;…..

Meditation bedeutet gegenwärtig, im Hier und Jetzt zu sein – einfach da zu sein – ohne Ziele, Absichten und Aufgaben, etwas tun zu müssen. 

Den ständigen Strom der Gedanken zur Ruhe kommen lassen,…..

Das lässt sich auch sehr gut über Bewegung erreichen, als dynamische Meditation.

Geführt durch einen Spannungsbogen an Musik wollen wir uns bewegen, uns erleben, in uns reinspüren, einfach da sein im Hier und Jetzt,…..

Am 27.03. 2018 wird uns Stefan Preusche in Bewegung bringen.

27. Februar 2018

Die Kraft des ursprünglichen Atems!

27.02.2018 – Ein inspirierender Abend mit Gerhard Pauelsen  (www.bewusstatmen.de) zur Atemenergie!

Kraft, Gewahrsein, Kontakt u. Entspannung,
Tete a`Tete, im Männer-Kreis und meinem Mann-Sein!

Den Ein- u. Aus-Atem in Verbindung bringen, sich in vermehrter Energie wahrnehmen, Kraft schöpfen, Ruhe aushalten, die Gedanken befreien!

Wir kehren zurück zum Ursprung des natürlichen unverletzten Atem!

30. Januar 2018

Am 30.01.18 wird Konrad Schönnenbeck das Thema Männer und Gesundheit beleuchten.

Wir Männer haben ein ganz eigenes Verhältnis zu unserem Körper und zu unserer Gesundheit.
Wir tauschen uns dazu mit Konrad Schönnenbeck aus. Als 16-jähriger war ihm schon klar,  Behandler werden zu wollen. Seit über 35 Jahren ist er nun Heilpraktiker in eigener Praxis in Solingen.
Einleitend wird Konrad Schönnenbeck aus seiner jahrzehntelangen therapeutischen Erfahrung und seinem Erforschen u.a. unseres “Bewegungsapparates” mit den vielen Gelenken, der Wirbelsäule usw.
Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung stehen aber die teilnehmenden Männer, mit Ihren Themen und Fragen rund um die Gesundheit.

In Zusammenarbeit mit dem Biochemischen Verein Wuppertal

Dezember 2017

Das Letzte in diesem Jahr…

Am 26.12. wollen wir uns treffen und Rückschau halten.
Einfach Miteinander sein.
Mit einem kleinen Spaziergang und einer offenen Runde.

Wenn Du dabeisein möchtest – bitte kurze Mail / Info an Andreas

– nicht in der Färberei ! –

November 2017

Von Buddha lernen

Was können wir Männer konkret lernen vom Buddha, ohne sofort Mönch zu werden?

In seinem Vortrag über Achtsamkeit zeigt der Buddha einen direkten Weg, seinen Körper, seine Gefühle, seine Stimmungen und seine Gedanken bewusst wahr zu nehmen für was sie wirklich sind.

Adriaan van Wagensveld (www.buddhayoga.de) stellt diesen Weg in einem sehr offenen und interaktiven Workshop vor als das Aufbauen eines Armaturenbretts. Was DU dann mit deinem Fahrzeug machst ist deine Wahl.

Einfache, für jeden erfahrbare Übungen öffnen eine einheitliche Perspektive auf Körper-Geist.

Klare Bilder machen das Armaturenbrett zugänglich.

Klaus Glomp wird Adriaan am 28.11.2017 in der Färberei unterstützen.

Oktober 2017

Was geht ab ?

Nach dem freudvoll erfüllenden „Männertag“ am 7.10. wollen wir im neuen Jahr einen ganz neuen Zyklus mit unserer offenen monatlichen „Mannigfaltig“-Gruppe beginnen. Dazu laden wir, Andreas und Peter, heute alle an diesem Angebot interessierten Männer ein (Achtung: Wegen des Feiertags am 31.10. diesmal ausnahmsweise in der Besenbruchstr.), um uns über Wünsche, Interessen und Ideen für dieses Format in 2018 auszutauschen und uns dabei gegenseitig mit Inspiration, Ermutigung und Vertrauen für uns und unsere Themen zu stärken. – Herzlich willkommen!

Achtung nicht in der Färberei !
sondern in der Praxis Besenbruch – Besenbruchstr. in Unterbarmen
Am 31.10.2017 um 19 Uhr.

September 2017

Achtsames Hören in Beziehungen – Hören und Gehört werden

ist unser Thema am 26. September – moderiert von Peter Schoofs
In Anlehnung an die GFK von M. Rosenberg beleuchten wir mit spielerischen Übungen den Hör-Sinn in Begegnungs-Situationen, wenn wir uns wechselseitig etwas sagen.
Was passiert dann da an Empfindungen und Gefühlen im Körper des Hörenden,
im Bauch und im Herzen:
Was passiert in diesen Augenblicken, wenn der Kopf hüben und drüben dies oder das denkt, dies oder das äußert? Welche Wirkung hat das Denken auf das Gefühl des Sprechenden und auf das Gefühl des Hörenden? Wo agieren wir und wo re-agieren wir? Und wer oder was reagiert da eigentlich? Ist da Raum in mir, Dich zu hören und zu lassen, während Du sprichst?
Ihr seid eingeladen, euch mit kindlichem Spür-Sinn auf diese Fragen einzulassen und uns dabei unserer Lebendigkeit zu erfreuen!

August 2017

Am 29. August will Holger Kreft mit den anwesenden Männern Antworten auf die folgende Frage entwickeln:
Wie erschaffen wir uns Übungsräume für ein sinnerfülltes, humanes Wirtschaften?

Viele von uns bewegen sich in Hamsterrädern, während unsere Lebenswelt einem rasanten Wandel unterworfen ist.

Ich bin davon überzeugt, dass wir besondere Übungsräume brauchen, um uns zu befreien und zugleich die Veränderungen gut zu bewältigen.

Zum Einstieg biete ich euch eine Übung an, durch die wir Erfahrungen aus unserem Alltag nutzen können.

Juli 2017

Deine männliche Lust – steht im Juni im Mittelpunkt der Betrachtung.
Wie Du mit Deiner Lust Frauen eroberst und Deine Zufriedenheit in allen Bereichen Deines Lebens steigerst.

Die Lust ist ein essentieller Bestandteil des Mannes.

Sie identifizierst, wer Du in Deinem Kern bist, was Dich an macht und was Dich aus macht.
Sie eröffnet Dir Frauen, die Du wirklich willst.

Lass Dich ein am 25.07.17 mit Sandro Paolini auf Eroberungs- Entdeckungstour zu gehen.

Juni 2017

Im Juni werden wir uns mit dem Narren in uns beschaftigen.
›Fool Power‹ – Die Wandlungskraft des Inneren Narren

Mit der Energie Deines Inneren Narren kannst Du Dein Leben humoristisch umkrempeln und ausrümpeln:
Quer-Denken, Quatsch-Machen, Anders-Sein.
Und zwischendurch immer mal schön tief Durch-Lachen.
Also: Lust auf befreiende Narrenkontakte? Herzlich willkommen und ›Feel Fool‹!

Am 27.06. wird Georg Henkel uns dazu annimieren…

Mai 2017

Den Abend am 30.05 wird Patrick Mauczok gestalten.

Achtsamkeit!
Unsere Denkfähigkeit ist ein großes Geschenk und lässt uns in unserem Leben Orientierung und Sinn finden.
Doch unser Denken hat auch Grenzen, wir können mit unseren Gedanken die Wirklichkeit zwar umschreiben, doch erfahren können wir sie nur , indem wir sie erleben und erspüren.
Mit unseren Gedanken sind wir hauptsächlich mit der Zukunft oder mit der Vergangenheit beschäftigt und haben es verlernt, im „Hier und Jetzt“ zu sein. Erst wenn unsere Gedanken zur Ruhe kommen und wir den Moment erleben, sind wir in der Lage, bei uns selbst anzukommen und ganz zu werden.
An diesem Abend werden einige Übungen zur Achtsamkeit angeboten und wir können die Möglichkeiten für achtsames Handeln im Alltag besprechen.

April 2017

Im Kreis der Männer
Am 25.04. gestalten die Freunde von Zipat unseren Abend – im Saal der Färberei gibt es einen
Männer Info- und Erlebnisabend
.
Das, was einen Manntief in seiner Seele berührt, ist der Kontakt zum Wesen seines Mannseins. Dies kann er ganz unmittelbar im Kreis von Männern erleben, die ihm gleichen und ihn achten.
Zu diesen Abend sind alle Männer eingeladen, die die initiatische Männerarbeit kennen lernen wollen sowie Männer aus den Männer-Projekten.  Wir tauschen uns aus, gehen auf Fragen ein und haben Raum für lebendige Erfahrungen im Kreis der Männer.
Hier wird auch die Seminarreihe „Die Heldenreise des Mannes“,vorgetellt.

 

März 2017

Den Frühling werden wir am 28.03. bei Peter in Langenberg begrüssen (um 19 Uhr) – nicht in der Färberei ! Frühlingserwachen im Kreis der Männer unter freiem Himmel um die Feuerschale
Durch Austausch, meditative Elemente und spielerische Übungen erforschen wir den Raum und die Kraft der 5 Elemente in uns.
Wie nutze ich diese Kraft?
Wofür nutze ich diese Kraft?
Will ich sie nutzen für das, wofür ich sie nutze?
Dies sind Fragen, die wir im Feuerkreis bewegen werden.

Anmeldung erbeten unter peter.schoofs@wasmannguttut.de
danach bekommst Du meine Adresse in Velbert-Langenberg – bitte warme Kleidung mitbringen.

Februar 2017

“Maskentragen.  Wie viele Masken habe ich, wann trage ich sie und wer bin ich hinter all den Masken in Wahrheit?”  Selbsterfahrung im Dialog. Erfahre es im Gespräch und mit kleinen Übungen.
Es können Elemente aus dem Psychodrama und der Transaktionsanalyse einfließen.

Am 28.02.2017 wird uns Amano durch den Abend führen

Januar 2017

Im Januar treibt uns das Thema Geld um.
Mit Andreas werden wir verschiedene Aspekte hierzu beleuchten.
Was ist Geld für mich ? Wie gehe ich damit um ? und welche Emotionen löst das bei mir aus ?
Am 31.01.17 werden wir ab 19 Uhr in der Färberei dazu forschen.

Dezember 2016

Im Dezember werden wir uns leider nicht in der Färberei treffen, da diese geschlossen ist.

Freundlicherweise hat uns Reinhard eingeladen das die Kamingespräche zum Jahreswechsel am 28.12.16 vor seinem Kamin stattfinden können.
Willst Du dabeisein und mit uns das Jahresende würdigen?
Melde Dich unter kontakt@wasmannguttut.de an, dann können wir Dir sagen wo Reinhards Kamin steht
.

November 2016

Im November wird Rüdiger Hartert den Abend gestalten:

„Wie können wir in den Turbulenzen unseres Lebens vertrauen? Vertrauen.  Eine der essentiellen Fundamente für die Verbindung zu Anderen und unserem Selbst.  Anhand von einfachen und doch tiefen Übungen werden wir mit unserer eigenen Form des Vertrauens in Kontakt kommen und erfahren, wie die anderen Teilnehmer damit umgehen.“