Navigation Menu+

Workshops18

Samstag 16.06.2018

 

Hier findet Ihr die Details zu den diesjährigen Workshops


 

 

 

Richard Jost:

Werde Du, der Du bist!

Das Motto dieses Einführungsvortrages in den Tag bringt uns in Kontakt mit den Urfragen menschlichen Seins: Wer bin ich eigentlich? Wo komme ich her, wo sind meine Wurzeln? Wie bin ich verbunden mit den Menschen aus meiner Herkunftsfamilie?

Welches Potenzial liegt in mir? Was mache ich daraus? Wo stehe ich und wie bin ich unterwegs im Leben? Bin ich frei für meine ureigene Entwicklung, die mich zu einem einzigartigen, unverwechselbaren Menschen macht? Wo beschränke ich mich oder bin verstrickt in ungesunde Loyalitäten?

Und schließlich: Wo will ich hin? Wer und wie will ich sein? Wie finde ich meinen Weg?

Dieser Vortrag nimmt uns mit in den Tag.Richard Jost gibt Anregungen, zeigt Wege aus seinem Kenntnis- und Erfahrungsfeld.

Richard Jost,

Psychologe, Leiter der Kath. EFL-Beratungsstelle Wuppertal – Solingen – Remscheid. Einzel-, Paar- und Gruppenberatung. Verheiratet, Vater von drei Kindern.

Webseite: http://koeln.efl-beratung.de/beratungsstellen/wuppertal-solingen-remscheid/

 

Dieter Schüller:

Mein inneres Feuer Wofür stehe ich, wofür gehe ich?

Sich der ureigenen Bestimmung bewusst werden, herauszufinden warum man hier ist – auf diesem Planeten -, zählt zu den wohl wichtigsten Entwicklungsschritten im Leben eines jeden Menschen.

Kernfragen auf diesem Weg sind:

Welchen Funken trägst Du in Dir? Was ist Deine Bestimmung?

Wofür brennst Du? Was ist Deine Aufgabe? Wie hütest Du Dein Feuer?

Was ist Deine Berufung – dein Herzensweg?

Wir gehen diesen Fragen auf den Grund und erforschen, wer wir selbst sind. Denn wenn Du weißt, wer Du bist und für was Dein inneres Feuer brennt, kannst Du Deinen eigenen Weg gehen.

Vielleicht weißt Du es jetzt noch nicht, aber sei Dir dessen sicher: Alles was Du für Dein Leben brauchst, hast Du bereits in Dir: Dein ganzes Potenzial, Deine Stärken und Deine einmalige Wesensnatur. Dies zu erkennen heißt auch, sich seiner Kompetenzen und Möglichkeiten bewusst zu werden.

Und wer seine Bestimmung kennt, kann schließlich seiner wahren Berufung folgen und so

in ein sinnerfülltes TUN kommen. Und dabei spielt es keine Rolle, welchen Beruf man gerade ausübt, was man bisher getan hat, was man über sich glaubt oder was andere über einen zu wissen scheinen.

Seiner Bestimmung zu folgen ist in etwa so, als würde die Schöpfung Dich führen.

Dieter Schüller

Vater eines Sohnes, Mehrfach-Unternehmer, Coach für Potenzialentfaltung, Inhaber der Agentur werbeClick, und Mitbegründer von MannInSicht e.V.
Weitere Infos unter: www.coachingkreis.com

 

Dieter Verst und Andreas Dittmar:

Der Mann der ich bin – Aufbruch zu mir selbst!

Die äußere Welt um uns herum entwickelt sich dynamisch. Sie stellt oft hohe Erwartungen an uns. Gleichzeitig ringen wir in und mit uns um unsere ureigenste Position und Wirklichkeit.

Welche Dynamiken sind in mir? Wie bin ich mit mir selbst?

Fühle ich mich wirklich: körperlich, seelisch und auch geistig?

Kenne ich meine Verletzungen? Weiß ich um meine Stärken und meine Schatten?

Auf der Basis unserer aktuellen Lebenssituation nähern wir uns dem mit Bewegung und Austausch, auch eingebettet in Phasen der Stille.

Wir finden wieder mehr unseren eigenen Weg und öffnen uns für mehr Kreativität und Freude, Spiritualität und Mitgefühl in unserem Leben.

Dieter Verst und Andreas Dittmar – Jahrgang 1956 bzw. 1963.

Wir sind seit Jahren in der Männerarbeit aktiv und mit der Männergruppe Wuppertal Mitinitiatoren von Was Mann gut tut.

kontakt@wasmannguttut.de

 

Matthias Scharte und Walter Mauckner:

Aufbruch und Neubeginn – Der Initiatische Weg des Mannes
Der Lebensweg als Heldenreise

Das, was einen Mann tief in seiner Seele berührt, ist der Kontakt zum Wesen seines Mannseins.
Dies kann er ganz unmittelbar im Kreis von Männern erleben, die ihm gleichen und ihn achten.

Ein paar Aspekte zur Anregung:

  • Was braucht ein Mann, um zu seiner männlichen Indentiät zu finden und sein Wesen zu erkennen?
  • Wie erlebe ich die Impulse zu Aufbruch und Veränderung in meinem Leben? Wie gehe ich damit um?
  • Welche Kernthemen sind auf seiner Reise bedeutsam?
  • Welche Herausforderungen stellen sich?
  • Welche Ressourcen und Kraftquellen können ihn dabei unterstützen?

Diesen und anderen Themen geben wir Raum, spüren ihnen nach und geben Impulse zur Klärung.
Und wir genießen die Verbundenheit und Energie im Kreis der Männer!

Walter Mauckner
Jahrgang 1950, Gründer und Leiter von ZIPAT.
Langjährige Erfahrung mit körper-psychotherapeutischer Einzel- und Gruppenarbeit.Lebensbegleitende Praxis und Studium westlicher und  östlicher Weisheitslehren und spiritueller Traditionen. Entwicklung des initiatisch-phänomenologischen Ansatzes und Integration von Therapie und Spiritualität.

Matthias Scharte
Jahrgang 1965, ZIPAT-Männertrainer und Männercoach. Heilpraktiker für Psychotherapie. 5 jährige Ausbildung in initiatisch-phänomenologischer Therapie. Seit mehr als 10 Jahren engagiert in der Männerarbeit und Leiter von Männergruppen. 20 Jahre Erfahrung als Unternehmer und Geschäftsführer.

Webside: www.zipat.de

 

Michael Remke-Smeenck:

Mein neues männliches Aufbrechen – in Beziehung und Partnerschaft

Wenn Martin Buber schreibt: Der Mensch wird am Du zum Ich, dann wird uns allen sehr bewusst, wie sehr wir ab den frühesten Kindertagen in unserer eigenen gelungenen Entwicklung abhängig sind von einem wertschätzenden, liebevollen Gegenüber.

Das werden wir sicher erfahren haben, doch vielleicht auch oft nicht so, wie wir es gebraucht hätten oder  brauchen, um selbst so wertschätzend und respektvoll mit uns und

dem jeweils anderen Gegenüber umzugehen;  wie auch der oder die es haben müsste, um sich selbst in und mit der Beziehung entsprechend gut entwickeln zu können.

Gerade wir Männer tun uns aufgrund unserer eigenen männlichen Vorbilder (Väter, Großväter, Onkel, Lehrer, Trainer…) schwer, uns selbst zu spüren, Gefühle wahrzunehmen oder sie entsprechend adäquat zu äußern. Gerade die uns erziehenden Männer sind oftmals noch von der Zeit der NS-Diktatur geprägt gewesen und auch die Frauen dieser Zeit  waren von einem Bild des: „Ich muss funktionieren” gedrillt worden. Von daher bedarf es immer wieder meines männlichen Aufbruchs in allen möglichen und unmöglichen Situationen des Alltags, um mir selbst und meinen Prägungen bewusst zu werden, mich zu spüren und dann auch zu lernen, von mir zu reden, damit mein Gegenüber – vor allem auch in meiner Liebesbeziehung – mich gut wahrnehmen kann und wir auch durch unsere männlichen Fähigkeiten zu einem guten und erfüllenden Miteinander kommen können.

Wie sich das alles entwickeln kann, bei mir selber und dann  auch  in einem partnerschaftlichen Miteinander, das können all die erfahren, die Lust an einer Mitarbeit in diesem Workshop haben. Inhalt des Workshops sind auch Übungen und der Austausch in Unter-Gruppen.

Michael Remke-Smeenk

EFL Berater (BAG), Sexualtherapeut,

Webseite: http://koeln.efl-beratung.de/beratungsstellen/wuppertal-solingen-remscheid/

 

Walter Mauckner:

Kraftfeld Männlichkeit – im großen Kreis der Männer
Mannsein im Spannungsfeld von Stärke und Entschlossenheit zu Mitgefühl und Hingabe

Wir treffen uns im großen Kreis von Männern, in der Fragen und Themen zur männlichen Identität und Vision Raum finden.
Wir öffnen uns für das “Jetzt” und spüren die Qualitäten eines ausgerichteten Männerkreises.

Walter Mauckner
Jahrgang 1950, Gründer und Leiter von ZIPAT.
Langjährige Erfahrung mit körper-psychotherapeutischer Einzel- und Gruppenarbeit.
Lebensbegleitende Praxis und Studium westlicher und  östlicher Weisheitslehren und spiritueller Traditionen.
Entwicklung des initiatisch-phänomenologischen Ansatzes und Integration von Therapie und Spiritualität.
Webside: www.zipat.de

 

Uli Bangert:

Tanze Dich, Tanze Dein Leben, Tanze Deinen Aufbruch

Aufbruch üben und gemeinsam erfahren im Tanz.

Ein Tanz,

  • der ganz viel Spaß macht,

  • der unsere Verbindung stärkt, und unsere Power weckt,

  • der uns mit unserer Empfindsamkeit verbindet und unsere Herzen öffnet,

  • der unsere mannigfaltige Potenz vermehrt,

  • der uns viel Ruhe schenkt,

  • Ein Tanz, den jedermann kann.

Durchbreche Deine bisherigen Denk-Bewegungsmuster
probiere Dich aus – bewege Dich – breche auf

Uli Bangert

Ich bin 1955 geboren und lebe in Münster.  Vor allem bin ich Mensch und Vater zweier wunderbarer, schon erwachsener Kinder. Seit August 2010 zertifizierter Biodanza-Leiter.
Studium Maschinenbau, Erziehungswissenschaften, Sport, Physik. Seit 2012 habe ich die Arbeit als Physik- und Sportlehrer beendet. Ich will komplett freiberuflich arbeiten und immer mehr meine Träume leben!
Webside:
www.uli-bangert.de